Jin Shin Jyutsu

Mein Leben liegt in meiner eigenen Verantwortung.“ (Mary Burmeister)

Was ist Jin Shin Jyutsu:JSJ

Jin Shin Jyutsu ist eine jahrtausendealte Heilkunst aus Japan.

Beim Jin Shin Jyutsu berühren und halten wir mit den Händen die Finger und bestimmte Körperregionen, die „Sicherheits-Energieschlösser“ genannt werden, um den Fluss der Lebensenergie auszugleichen und Blockaden zu lösen.

Dieses Berühren und Halten wird Strömen genannt – durch einfaches Berühren ohne Druck und Reiben wird die Energie harmonisiert und die Selbstheilungskräfte werden gestärkt.

 

Die Lehre des Jin Shin Jyutsu umfasst eine Lebenskunst, die uns hilft, uns „selbst zu erkennen“ und unseren Lebensstil mit den Gesetzen des Universums in Einklang zu bringen.

 

Jin heißt wissender, mitfühlender Mensch

Shin heißt Schöpfer

Jyutsu heißt Kunst - also die Kunst, mich selbst kennen und mir helfen zu lernen.

Jin Shin Jyutsu ist ein uns angeborenes Wissen - alles was wir für Harmonie und Gleichgewicht im Leben brauchen, liegt in uns.

Schon Paracelsus sagte: „Der Mensch enthält in sich alles Wissen und alle Weisheit, die zur Heilung erforderlich sind.“

 

Die drei Dimensionen des Seins umfassen Körper, Geist und Seele. Da die Lebensenergie alle Schichten oder Dimensionen unseres Seins durchströmt, kann sie uns auch auf allen Ebenen helfen.

Der menschliche Körper ist von einem weitverzweigten System von Energiebahnen durchzogen, die vitale Lebensenergie in jede Zelle bringen.

Durch eine gestresste Lebensweise, durch unsere Denkweise und emotionale Haltung, durch negative Ess- und Arbeitsgewohnheiten, Verletzungen und erbliche Belastungen kann die Lebensenergie beeinträchtigt werden.

In unseren Händen fließt deutlich spürbar vitale Lebensenergie. Im Alltag legen wir oft unbewusst unsere Hände auf verschiedene Körperstellen – wir halten zum Beispiel eine schmerzende Stelle oder legen die Hand auf die Stirn wenn wir nachdenken, da wir dies als wohltuend erleben.

Beim Jin Shin Jyutsu legen wir unsere Hände auf bestimmte Körperstellen, die Energieschlösser, und geben somit einen Impuls, damit die  Energie wieder ungehindert strömen kann.

Die Grundlage für Jin Shin Jyutsu sind 26 Energiepunkte, die über den ganzen Körper verteilt sind und der Atem, der die Grundlage der Energie ist. Durch den Atem strömt Lebensenergie in uns ein, die uns in jedem Moment reinigt und erneuert. Der Rhythmus des Ein- und Ausatmens ist ein Gesetz der Natur. Jeder bewusste Atemzug erfüllt den Körper mit neuem Leben. Es ist der Atem, durch den Körper, Geist und Seele miteinander verbunden werden.

 

 

Näheres unter www.jsj.at